Einloggen

DJ Sascha Juranek im Interview

DJ Sascha Juranek im Interview

Mehr zu DJ Sascha Juranek…

Stelle Dich persönlich doch kurz unseren Lesern vor!

Hi, meine Name ist Sascha, ich bin 34 Jahre jung / alt und komme aus dem schönen Dresden. Ursprünglich bin ich aber in der wunderbaren Oberlausitz beheimatet. Ich bin nun seit über 15 Jahren als DJ tätig und meine ersten Gehversuche hatte ich bereits ende der 90er in der Schuldisko und im Jugendclub. 2005/06 versuchte ich mich dann als DJ im Onlineradio um dann kurz darauf meine ersten Gigs im Club zu haben. Über die Jahre hatte ich dann bereits auch die Ehre, die ein oder andere Hochzeit als DJ begleiten zu dürfen.

Im laufe der Vorbereitung für eine weiteren Hochzeit, habe ich Mitte 2018 den Entschluss gefasst, mein DJ Dasein komplett in diese Richtung umzubauen.

Beschreibe Dein Unternehmen / Deine Dienstleistungen

Als DJ begleite Feierwillige musikalisch bei ihren Veranstaltungen. Meinen Hauptbereich habe ich dabei auf Hochzeiten gelegt, aber auch Geburtstage oder Firmenevents sind dabei kein Problem. 

Wer ist Deine Zielgruppe?

Alle Feierwütigen die auf gute Musik nicht verzichten wollen! 🙂 

Welche Art von Events & Veranstaltungen bedienst Du?

Hochzeiten, Geburtstage, Firmenevent wie z.B. Weihnachtsfeier und Sommerfeste. Aber auch nach wie vor Clubveranstaltungen.

DJ Sascha Juranek Hochzeit
DJ Sascha Juranek im Interview 1

Wie hat sich Deine Situation mit Corona verändert?

Im Grunde wie bei so gut wie allen in der Veranstaltungswirtschaft. Derzeit sitze ich zuhause fest und kann seit dem 17.10.2020 keine Events mehr begleiten. 2020 sind 40% meiner Hochzeiten auf 2021 verschoben, wovon die ersten jetzt wieder auf 2022 umbuchen. Im Lockdown 2021 habe ich noch Livestreams auf Twitch gemacht, derzeit allerdings nicht und hab es bisher auch nicht geplant. Ich nutze die Zeit effektive um mich weiterzubilden, alte Sachen zu Updaten und neue Wege zu gehen.

Wie hast Du Dich darauf eingestellt und welche Änderungen hast Du vorgenommen?

Viele Veränderungen habe ich gar nicht vornehmen müssen. Derzeit kümmere ich mich vorrangig um meine Website und ich konzentriere mich wie schon im Lockdown 2020 darauf, dass weiterhin anfragen und Buchungen für die Zukunft rein kommt. Ich überarbeite sämtliche PDFs für meine Brautpaare, stehe im engen Kontakt mit anderen Dienstleistern und nutze die freie Zeit um mein Netzwerk weiter auszubauen.

Wie ist Deine Einschätzung zum Jahr 2021?

Das es ähnlich wird wie bereits schon 2020. Die ersten Hochzeiten und kleineren Veranstaltungen werden vermutlich Juni / Juli wieder losgehen. Bis dahin rechne ich, das ich die Hochzeiten April/ Mai mit meinen Brautpaaren gemeinsam ins Jahr 2022 legen werde.

Ansonsten bleibt natürlich zu hoffen, dass die Wintersaison 2021/22 wieder recht „normal“ verlaufen kann.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps gibst Du anderen Dienstleistern der Event Branche in der aktuellen Lage?

  • Stoppt nicht Eure Werbung oder Werbemaßnahmen. Brautpaare z.B. planen Ihre Hochzeit trotzdem und wer nicht gefunden wird, wird auch nicht angefragt
  • Nutzt die Zeit um Eure Website zu überarbeiten oder aufzubauen
  • Stillstand ist in dieser Zeit das schlimmste was Euch passieren kann. Nutzt daher wie schon gesagt diese Zeit. Überarbeitet alles was Ihr überarbeiten könnt, sucht Euch neue Gebiete um mit Euren Kunden zu kommunizieren, z.B. Instagram, Youtube, Whatsapp Business  und lasst den Kopf nicht hängen. Es kommen wieder bessere Zeiten und in diese Zeiten solltet Ihr bestmöglich vorbereitet auch starten.
DJ Sascha Juranek Hochzeit feiern
DJ Sascha Juranek im Interview 2

Ähnliche Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.